Neuigkeiten

Neue Rettungswache in Sandkrug eröffnet

ODTV Artikel vom 22.12.2015 

Schlüsselübergabe in Sandkrug. Anita Stahnke von der Rettungsdienst GmbH des Landkreises Barnim ist zufrieden, dass hier eine neue Rettungswache eröffnet werden konnte. Im August sah es hier noch so aus. Errichtet wurde das Gebäude von der Firma MAX-Haus GmbH aus Marienwerder. Sie wurde mit der Planung und dem Bau vom Rettungsdienst des Landkreises Barnim beauftragt. Das fertige Objekt wird Max-Haus dann an den Rettungsdienst vermieten. Notwendig ist die neue Wache vor allem weil der Rettungsdienst bisher unter eher einfachen Bedingungen arbeiten musste. Die Rettungswache in Sandkrug ist für den Landkreis wichtig, um die sogenannte Hilfsfrist von 15 Minuten im gesamten Kreis einhalten zu können. Die neue Rettungswache wird aber nicht nur den Mitarbeitern des Rettungsdienstes dabei helfen den Einsatzort schnellstmöglich zu erreichen. Das Haus wir in ökologischer Bauweise gebaut, dies ist auch zuträglich zu der Null-Emissionsstrategie des Landkreises   Schon kurz nach Beginn des Rohbaus, sind die Formen auf dem vor anderthalb Wochen fertiggestellten Fundament zu erkennen. Der schnelle Baufortschritt vor allem der effizienten Holzrahmenbauweise zu verdanken. Sehr schnell ist der komplette Rohbau fertig. Im Dezember konnte sie dann eingeweiht werden. Die Rettungswache wurde für den Bedarf des Rettungsdienstes genau optimiert. Neben der Fahrzeughalle befinden sich gleich die Sanitär und Umkleideräume, wo sich die Beatzungen nach einem Einsatz umziehen und duschen können. Dahinter sind Ruhe und Aufenthaltsräume. Alles ökologisch gebaut, mit nachwachsenden Rohstoffen. gebaut Max-Haus wird das Gebäude nun erst einmal für 10 Jahre an den Rettungsdienst vermieten, eine Verlängerung ist möglich. Mit der neuen Rettungswache ist man in der Lage, die Einsatzbereich Britz, Chorin und Eberswalde-Nord optimal abzudecken.

Bericht/Kamera/Schnitt: Christoph Mann / Klaas Martin